Kapitalismuskritik

Politikum 3/2021

herausgegeben von
Hans-Jürgen Bieling
unter Mitarbeit von
Hans-Jürgen Bieling, Ulrich Brand, Pia Eberhardt, Andreas Fisahn, Sarrah Kassem, Matthias Möhring-Hesse, Holger Oppenhäuser, Ingo Pies, Dieter Rucht, Christine Schickert

Die Corona-Pandemie überdeckt zwar vieles, an beklagenswerten gesellschaftlichen Missständen besteht jedoch kein Mangel. Probleme wie Arbeitslosigkeit, prekären Beschäftigung, Obdachlosigkeit sind weiterhin virulent, durch unser Produktions- und Lebensmodell werden Böden ausgebeutet, die Natur verschmutzt und die Klimakrise zugespitzt. Umstritten ist allerdings, ob und in welchem Maße die gesellschaftlichen Missstände dem Kapitalismus zuzuschreiben sind. Einige sehen die Quelle gesellschaftlicher Übel anderswo: in der natürlichen Gier oder Faulheit der Menschen, der demographischen Entwicklu…

... mehr

Bestellnummer: 41307
EAN: 9783734413070
ISBN: 978-3-7344-1307-0
ISSN: 2701-1267
Reihe: Politikum
Erscheinungsjahr: 2021
Auflage: 1. Auflage
Seitenzahl: 80
Produktinformationen
Die Corona-Pandemie überdeckt zwar vieles, an beklagenswerten gesellschaftlichen Missständen besteht jedoch kein Mangel. Probleme wie Arbeitslosigkeit, prekären Beschäftigung, Obdachlosigkeit sind weiterhin virulent, durch unser Produktions- und Lebensmodell werden Böden ausgebeutet, die Natur verschmutzt und die Klimakrise zugespitzt. Umstritten ist allerdings, ob und in welchem Maße die gesellschaftlichen Missstände dem Kapitalismus zuzuschreiben sind. Einige sehen die Quelle gesellschaftlicher Übel anderswo: in der natürlichen Gier oder Faulheit der Menschen, der demographischen Entwicklung, dem Machttrieb politischer Entscheidungsträger oder industriell-technologischen Entwicklungen. Sie betrachten den Kapitalismus zugleich als ein hochdynamisches und äußerst produktives Wirtschaftssystem, das in erster Linie dazu beiträgt, die gesellschaftlichen Problemlagen zu bewältigen oder zumindest abzumildern. Die Gegenposition hebt hervor, dass der Kapitalismus über den Mechanismus einer profitgetriebenen Akkumulation ökonomische Krisen, soziale Notlagen und Ungleichheiten, ökologische Schäden und demokratische Deformationen systematisch generiert.
Für POLITIKUM drängt sich die Frage auf, wie sich die zeitgenössische Kapitalismuskritik darstellt. Welche konzeptionellen Überlegungen leiten sie an? Welche Entwicklungen und Gegenstände – etwa die liberale Weltwirtschaftsordnung, soziale Ungleichheiten, autoritäre Verhältnisse oder ökologische Zerstörungen – geraten in die Kritik? Inwiefern thematisiert die Kritik hierbei die ökonomischen und politischen Macht- und Eigentumsverhältnisse? Welche Rolle kommt dem Staat zu? Gibt es auch eine rechte Kapitalismuskritik, und wie sieht diese aus? Und nicht zuletzt: Welche alternativen Formen des Wirtschaftens und der Lebensweise werden angedacht?
Inhaltsübersicht
Hans-Jürgen Bieling:
Kapitalismus – Konstellationen und Konjunkturen der Kritik

Ulrich Brand:
Weltwirtschaftsordnung – undemokratisch, sozial ungerecht, ökologisch desaströs?

"Die Lobbylandschaft ist explodiert". Transnationale Machteliten und ihre Netzwerke
Interview mit Pia Eberhardt von CEO, Corporate Europe Observatory

Sarrah Kassem:
Prekarisierung der Arbeitswelt
Transnationale Wertschöpfungsketten und die neue Plattformökonomie

Andreas Fisahn:
Eigentum und Staat

Kulturelle Veränderung statt Machtgewinn. Kapitalismuskritik und ihre Akteure
Interview mit Dieter Rucht vom Institut für Protest- und Bewegungsforschung, Berlin

Matthias Möhring-Hesse:
"Diese Wirtschaft tötet". Kapitalismuskritik im Christentum

Holger Oppenhäuser:
Deutsche Volkswirtschaft statt Raubtier­kapitalismus?
Die Kapitalismuskritik der nationalistischen Rechten

Christine Schickert:
Konzeptionen alternativen Wirtschaftens: sozial und ökologisch gerecht

Forum
Ingo Pies:
Kapitalismus als System zur Verwirklichung moralischer Anliegen

Rezensionen und Literaturtipps
Autor*innen
Prof. Dr. Hans-Jürgen Bieling
lehrt Politik und Wirtschaft/Politische Ökonomie an der Eberhard Karls Universität in Tübingen und ist Mitherausgeber von „Politikum“.

Prof. Dr. Ulrich Brand
lehrt Internationale Politik an der Universität Wien.

Pia Eberhardt
ist Researcher und Campaignerin bei CEO, Corporate Europe Observatory. Ihr Schwerpunkt ist die Außenhandels- und Investitionspolitik der EU.

Prof. Dr. Andras Fisahn
lehrt Öffentliches Recht, Umwelt- und Technikrecht sowie Rechtstheorie an der Universität Bielefeld.

Sarah Kassem
ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Politik und Wirtschaft/Politische Ökonomie der Eberhard Karls Universität Tübingen.

Prof. Dr. Matthias Möhring-Hesse
lehrt Sozialethik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen.

Holger Oppenhäuser
ist Politologe und arbeitet als Bildungsreferent im Attac-Bundesbüro. Seine Dissertation behandelt das Thema "Globalisierung im Diskurs der nationalistischen Rechten".

Prof. Dr. Ingo Pies
lehrt Wirtschafts­ethik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Prof. Dr. Dieter Rucht
ist Soziologe und Mitglied im Institut für Protest- und Bewegungsforschung in Berlin.

Christine Schickert
war wissenschaftliche Mitarbeiterin der Kollegforschungsgruppe Postwachstumsgesellschaften an der FSU Jena und Referentin im Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz.
Kurzbeschreibung
Wie stellt sich die zeitgenössische Kapitalismuskritik dar? Welche konzeptionellen Überlegungen leiten sie an? Welche Entwicklungen und Gegenstände – etwa die liberale Weltwirtschaftsordnung, soziale Ungleichheiten, autoritäre Verhältnisse oder ökologische Zerstörungen – geraten in die Kritik? Inwiefern thematisiert die Kritik hierbei die ökonomischen und politischen Macht- und Eigentumsverhältnisse? Welche Rolle kommt dem Staat zu? Gibt es auch eine rechte Kapitalismuskritik, und wie sieht diese aus? Und nicht zuletzt: Welche alternativen Formen des Wirtschaftens und der Lebensweise werden angedacht?

Politikum

Neu
Neu
Neu
Neu
Neu
Neu
Versandkostenfrei
Versandkostenfrei
twt.extension.stockBadge.noStock
Versandkostenfrei
Versandkostenfrei
Versandkostenfrei
Versandkostenfrei
Versandkostenfrei
Versandkostenfrei